Seit 1974 widmet sich Familie Abelein dem stationären Pflegesektor. Alles begann mit der Übernahme des gerne als Stammhauses bezeichneten Pflegeheim Almenhof Mitte der 70er Jahre. Zusammen mit einigen Investoren lösten Traude und Gerhard Abelein die Inhaber des bereits seit den Sechzigern bestehenden Heimbetriebes ab. Daraus entwickelte sich, knapp 15 Jahre später, die VDA-Unternehmensfamilie. Schon zur Anfangszeit erwies sich „der Almenhof“, wie das Haus liebevoll von Bewohnern, Angehörigen, Mitarbeitern und Mannheimer Bürgern genannt wird, zu einer der besten Adressen im stationären Pflegesektor in Südwestdeutschland.

Auf der Suche nach weiteren Tätigkeitsfeldern stieß Familie Abelein im Jahre 1980 auf die ehemalige „Dr.-Urban- Klinik“ in Mannheim - Käfertal. Umstrukturiert zum Pflegeheim Käfertal, stellte dies die kleinste VDA-Einrichtung dar. Mit dieser Namensgebung trennte man sich bewusst von alten Zeiten und nahm trotz Eingliederung in das Familienunternehmen Bezug auf die Verwurzelung im Leben der Gemeinde und im Stadtteilumfeld. Beeindruckt von Qualität, strukturierter Personalführung und gezieltem Einsatz der finanziellen Mittel trat 1983 die Stadt Mannheim an Familie Abelein heran, um das in Schwierigkeiten befindliche Pflegeheim Neckarau zu sanieren. Dadurch gab sie der pflegerischen Kompetenz der Mitarbeiter im Rahmen eines nicht-kommunalen Unternehmens einen neuen Stellenwert. Das Personal des Pflegeheim Almenhof brachte die Einrichtung gegenüber dem Neckarauer Bahnhof schnell voran und erzeugte damit das Gefühl der großen Familie unter einem Dach. Eben dieses Gefühl drückt auch das 1989 entwickelte Logo aus. Es steht als Symbol für das umfassende Angebot der VDA in Beratung, Sozialdienst, verwaltungstechnischer Unterstützung und hauswirtschaftlicher Versorgung und für die Gleichberechtigung aller Dienste und Einrichtungen. Mit dieser Bündelung an Kompetenz und Fachwissen wagte Familie Abelein Anfang der 90er den ersten Schritt in Richtung modernster und technisch auf dem aktuellsten Stand befindlicher Häuser im Rhein-Neckar-Dreieck. Familie Abelein ließ das idyllisch in die Gemeinde integrierte Pflegeheim Sandhausen bauen, das sich schnell zum Anziehungspunkt für Pflegebedürftige in der Region entwickelte und einen der ersten Wohnbereiche mit einer gerontopsychiatrischen Spezialisierung bereithält.

Im Anschluss daran fanden bis zum Jahr 2004 ausgedehnte Renovierungs- und Anpassungsarbeiten in den bereits bestehenden Häusern statt. Um das Angebot zu vervollständigen, gründete das Unternehmen Mitte der 90er Jahre den ambulanten Pflegedienst Vaudea. Im Jahre 2004 folgten Florian und Daniel Abelein ihren Eltern in die verantwortlichen Positionen nach und führen das Unternehmen seit 2006 selbstständig. Die Kompetenz und Modernität des Unternehmens zeigt sich durch immer neue Ideen und die Fähigkeit zur Anpassung an die veränderten Erwartungen der Kunden und Bewohner sowie der Gesellschaft der Bundesrepublik Deutschland. Prägend für das Erscheinungsbild der VDA-Gruppe bleibt aber vor allem das harmonische Zusammenleben in den einzelnen Häusern, das seit über dreißig Jahren die wichtigste Leitidee der VDA darstellt.

Die Achtung des Menschen als Einheit von Leib und Seele und als soziales Wesen gibt dem Mannheimer Traditionsunternehmen die Arbeitsgrundlage. Guter Umgang mit Bewohnern und Mitarbeitern und zudem ein ganz besonderes familiäres Flair zeichnen es seit jeher aus.

 

Die Geschäftsführung obliegt Herrn Daniel und Florian Abelein. Gemeinsam leiten sie seit 2005 dass seit 1974 bestehende Familienunternehmen in zweiter Generation.

Dafür steht auch unser schmuckes VDA-Logo:
„Viel Erfahrung unter einem Dach vereint!“

Herr Florian Abelein

mehr über Herrn Florian Abelein

Herr Florian Abelein ist Diplom Betriebswirt (FH) und hauptverantwortlich für die Bereiche:

Catering

Reinigung

Gebäudemanagement

Herr Daniel Abelein

mehr über Herrn Daniel Abelein

Herr Daniel Abelein ist für sie der Ansprechpartner rund um das Thema

Vaudea - ambulante Pflege

Verwaltung / Buchhaltung

Personal